Ernährungssicherheit

Main content

Die Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung bei sich stetig ändernden sozialen, wirtschaft­lichen und Umweltbedingungen ist eine der grössten Herausforderungen unserer Zeit.

Feldfrüchte
Versuchsreihe zum Vergleich konventioneller, organischer und biodynamischer Anbausystemen in Therwil, BL (Foto: A. Oberson)

Klimawandel, Bodendegradation und Ressourcenknappheit bei gleich­zeitig wachsender Weltbevölkerung machen es zunehmend schwieriger, ausreichend und qualitativ hochwertige Nahrungs- und Futtermittel zu produzieren. Daher werden prozess- und systemorientierte Ansätze genutzt, um Agrarökosysteme besser zu erfassen und gleichzeitig die Nahrungsmittelproduktion zu verbessern und so eine nachhaltige Inten­sivierung zu erreichen. Weitere wichtige Forschungsfragen sind die Belastbarkeit von Agrarsystemen, die optimierte Nutzung genetischer Ressourcen, die Entwicklung integrierter Futter- und Nahrungsmittel­produktionssysteme und entsprechender Verteilsysteme sowie die Analyse sozio-ökonomischer Einflussfaktoren, die bei der Einführung dieser neuen Systeme wichtig sind.

Ziel der Forschung im D-USYS ist es, einen Beitrag zur Linderung der ge­genwärtigen und prognosti­zier­ten weltweiten Ernährungs­unsicher­heiten zu leisten. Dazu arbeiten die Forschenden mit einem systematischen Ansatz, der sowohl die Nahrungs­mittelproduktion und -verarbeitung sowie auch den Konsum berücksichtigt. Angesichts des Globalen Wandels stehen dabei die Wechsel­wirkungen zwischen Boden, Pflanzen, Tieren und dem Klima im Zentrum. Ernährungssysteme sind in vielfältiger Weise mit Umweltressourcen und dem sozialen Wohl verknüpft: durch den Verbrauch von Ressour­cen, den Ausstoss von Schadstoffen sowie der Nahrungsmittelproduktion selbst als Existenzgrundlage und Erwerbs­quelle. Änderungen des Welternährungssystems werden dringend benötigt, um die Auswirkungen auf die Nahrungsmittel- und Ernährungs­sicherheit, die Umwelt und die Gesellschaft zu verbessern.

Beteiligte Professuren

Agrarökonomie und Agrarpolitik

Prof. Robert Finger

Biokommunikation und Entomologie

Prof. Consuelo De Moraes

Bodenchemie

Prof. Ruben Kretzschmar

Bodenschutz

Prof. Rainer Schulin

Graslandwissenschaften

Prof. Nina Buchmann

Klimaschutz und -anpassung

Prof. Anthony Patt

Kulturpflanzenwissenschaften

Prof. Achim Walter

Land-Klima Dynamik

Prof. Sonia I. Seneviratne

Molekulare Pflanzenzüchtung

(ehemals Futterpflanzengenetik)
Prof. Bruno Studer

Nachhaltige Agrarökosysteme

Prof. Johan Six

Ökosystemmanagement

Prof. Jaboury Ghazoul

Pflanzenernährung

Prof. Emmanuel Frossard

Pflanzenpathologie

Prof. Bruce McDonald

Tierernährung

Prof. Michael Kreuzer

Tierphysiologie

Prof. Susanne Ulbrich

 

Beteiligte Forschungsgruppen

Analyse und Prognose (MeteoSchweiz)

Prof. Christof Appenzeller

Ethologie und Tierwohl

Dr. Edna Hillmann

Evolutionäre Ökologie

Prof. Christoph Vorburger

Tiergenetik

PD Stefan Neuenschwander

Umweltchemie (Eawag)

Prof. Juliane Hollender

 

Kompetenzzentren und Technologieplattformen

 
 
URL der Seite: https://www.usys.ethz.ch/forschung/schwerpunkte/ernaehrungssicherheit.html
Mon May 01 01:30:47 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich