Biologische Vielfalt und Anpassung

Main content

In einer sich verändernden Umwelt sind evolutionäre und ökologische Prozesse dafür verantwortlich, wie Ökosysteme reagieren und sich anpassen können.

Hummelgenom entschlüsselt (Foto: Ben Sadd)  
Hummelgenom entschlüsselt (Foto: Ben Sadd)

Die genetische Diversität und die Vielfalt von Arten und Ökosystemen sind grundlegende Komponenten der Biosphäre. Das D-USYS untersucht evolutionäre und ökologische Prozesse, welche diese Vielfalt generieren und erhalten und somit die Reaktionen der Ökosysteme auf Umwelt­ver­änderungen regulieren. Wichtige Ziele sind das Verständnis der Dynamik infektiöser Krankheiten, biologischer Invasionen und rückläufiger Populationen sowie deren Vorhersage und Kontrolle.

Beteiligte Professuren

Biokommunikation und Entomologie

Prof. Consuelo De Moraes

Boden- und Terrestrische Umweltphysik

Prof. Dani Or

Evolutionsbiologie

Prof. Greg Velicer

Forstschutz und Dendrologie

Prof. Ottmar Holdenrieder

Graslandwissenschaften

Prof. Nina Buchmann

Landschaftsökologie

Prof. Loïc Pellissier

Ökologische Pflanzengenetik

Prof. Alex Widmer
Prof. Adrian Leuchtmann

Ökosystemmanagement

Prof. Jaboury Ghazoul

Pathogen-Ökologie

Prof. Alex Hall

Pflanzenökologie

Prof. Jonathan Levine

Pflanzenpathologie

Prof. Bruce McDonald

Tierphysiologie

Prof. Susanne Ulbrich

Theoretische Biologie

Prof. Sebastian Bonhoeffer

Umweltmikrobiologie

Prof. Mark A. Lever

Umweltphysik

Prof. Nicolas Gruber

Waldökologie

Prof. Harald Bugmann

 

Beteiligte Forschungsgruppen

Biodiversität und Naturschutzbiologie (WSL)

Prof. Rolf Holderegger

Evolutionäre Ökologie

Prof. Christoph Vorburger

Tiergenetik

Dr. Stefan Neuenschwander

Umwelttoxikologie (Eawag)

Prof. Rik Eggen

 

Kompetenzzentren und Technologieplattformen

 
 
URL der Seite: https://www.usys.ethz.ch/forschung/schwerpunkte/biologische-vielfalt-anpassung.html
Sat Mar 25 00:06:05 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich